Erotische Literatur

… aus meinen Hauptblog "aus.gelesen", ergänzt um dies und das….

FDA Schreibhain: Erotisches Schreiben

Tipps für Autoren In der fünften Folge der Sendereihe Schreiben in unterschiedlichen Genres hat Tanja Steinlechner erneut illustre Gäste aus der Buchbranche interviewt. Unter anderem die bekannte Autorin Cornelia Jönsson, die sich in ihrem Werk auf verschiedene Art und Weise dem Erotischen nähert und es zu ihrem ureigenen Thema macht. Außerdem mit von der Partie die Selfpublisherin Nika Sachs und der Erotik-Verleger Krischan Schoeninger, der den Verlag Rot & Licht betreibt. Sie alle werfen verschiedene Schlaglichter auf erotische Literatur. Was unterscheidet gute von schlechten erotischen Szenen? Ist erotische Literatur immer auch sinnlich? Was ist der Unterschied zwischen Zensur und Vorzensur und brauchen Autoren, die Erotik schreiben, immer ein Pseudonym? Was wünschen wir uns von diesem Genre und wo liegt das Feld brach?

Ein Beitrag des FDA im Literatur Radio Bayern:  https://www.machdeinradio.de/radiobeitrag/fda-schreibhain-erotisches-schreiben.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Mai 21, 2017 von in Vermischtes und getaggt mit , .
%d Bloggern gefällt das: